kein ungeschehen machen

Essanfallsstörung: K wie kein ungeschehen machen

Stell dir vor, du hast dich richtiggehend mit deiner Lieblingsspeise vollgegessen. Nichts, aber auch gar nichts passt mehr in deinen Magen. Du hast das Gefühl, jeden Moment zu platzen. Ein Bulimiker wie Limi könnte dieses Gefühl nicht aushalten. Was würde Limi jetzt tun? Richtig, sich erbrechen, Abführmittel einnehmen und/oder exzessiven Sport treiben.

Weiterlesen

Sport-Bulimie

Ess-/Brechsucht: J wie Joggen

Joggst du gern? Viele laufen, um den Kopf freizubekommen und natürlich auch um sich fit zu halten. Joggen ist toll. Joggen macht Spaß. Joggen ist im Trend. Joggen kann aber auch andere Hintergründe haben. Speziell für Personen mit Bulimie. Jegliche Form der Bewegung ist zwingend notwendig, um die zwanghaften Fressanfälle wieder auszugleichen. Joggen ist dem Fall ein Synonym für sämtliche sportliche Tätigkeiten, die ins Extreme abrutschen. Bulimiker haben Vorlieben, wie jeder andere auch. Sei es beim Essen, bei der Kleidung und eben auch beim Sport.

Weiterlesen

Binge Eating Disorder

Essanfallsstörung: E wie Essanfallsstörung

Bei einer Essanfallsstörung (BES = Binge Eating Disorder = Essanfallsstörung) stopft sich der Betroffene in kürzester Zeit – unabhängig vom Hungergefühl – große Portionen von Nahrungsmitteln in sich hinein. Kannst du dir das vorstellen? Ähnlich wie bei der Bulimie basiert das Essen auf unkontrollierten, immer wiederkehrenden Heißhungerattacken.

Weiterlesen