Tagebucheintrag #25

Als ich die folgenden Zeilen aus meinem Tagebuch abschrieb, passierte etwas in mir. Ich fühlte die Zeit, diese Situation so sehr, dass mir meine Speiseröhre arg weh tat, als habe ich soeben erbrochen. Was ich aber nicht habe. Mein Körper sagt mir damit: “Du bist es wirklich.” Ich habe all das tatsächlich erlebt, worüber ich regelmäßig schreibe. (M)ein Körper vergisst nie.

Weiterlesen

Advertisements

ES hört einfach …

nicht auf. Essstörungen sind in aller Munde. Ich gehe sogar einen Schritt weiter, in dem ich behaupte: In unserer Gesellschaft gehört essgestörtes Verhalten zum guten Ton. Ich erlebe ES jeden Tag in der wirklichen und auch medialen Realität.
Schau und höre jetzt bzw. am Ende genau zu –> Julians Outing – ENERGY Sachsen.

Weiterlesen

Tagebucheintrag #24

Lesen war schon immer, neben dem Schreiben, meine große Leidenschaft. Ich wusste sehr lange vor meiner Therapie, dass ich eine Essstörung habe. Jedoch stand ich vor anderen nicht dazu. Erst als ich mir professionelle Hilfe geholt habe, begann ich mich über die Krankheitsbilder zu informieren.  Nicht nur wegen dem erhofften Mut-machen, sondern auch um neue Verhaltensweisen zu erfahren, die meine Essstörung unterstützen.

Weiterlesen