Essstörungen – B wie BPP

BlogPostPause

Ich liebe das Schreiben und ich habe dir noch so viel von meinen Gedanken zu erzählen, die tagtäglich auf mich einströmen. Bei uns in Sachsen sind die Sommerferien so gut wie vorbei. Wenn die Kinder wieder in die Schule gehen, gönne ich mir eine kreative Auszeit, um meine Ideen zu strukturieren und das eine oder andere direkt anzugehen. Smiley Flow, ich komme. Smiley

Schwere Geburt

Die Entscheidung, für 4 Wochen bewusst weniger zu bloggen, habe ich mir alles andere als leicht gemacht. Ich muss gestehen, meine Zweifel und Ängste setzten mich arg unter Druck. Doch, ich setzte mich durch und schloss mit meinem Kopf einen Kompromiss.

4 Wochen – was da passiert

Im August gehen meine Tagebucheinträge wie gewohnt weiter. Auch werde ich regelmäßig deine Blogposts lesen und auch kommentieren, wenn mir danach ist. Was dagegen komplett wegfällt, sind die dienstäglichen YouTube-Videos, donnerstäglichen Beiträge sowie die Post, die ich aller 5/6 Tage veröffentlichte.

Keine Sorge, ich bin nicht ausgebrannt. Noch immer sprühe ich vor Motivation und Ehrgeiz in Sachen Prävention gegen Essstörung. Smiley Wie du vielleicht mitbekommen hast, absolviere ich nebenbei mein viertes Fernstudium. Diesmal zum Präventionsberater/Gesundheitscoach. Auch das nimmt seine Zeit in Anspruch.

Ich gestehe auch, dass ich alle Juli-Beiträge im Juni vorgearbeitet habe, um weitere 4 Wochen Luft für meine Flausen im Kopf zu haben. Ach, paar Tage weg war ich auch. Smiley Also, wenn du das liest, sitze ich trotzdem wie gewohnt am Schreibtisch, vielleicht sogar an meiner Nähmaschine und tüftle an einer Umsetzung, die ich bestenfalls im September vorstellen kann. Hmmm, wenn es wirklich so umsetzbar ist, wie es in meinem Kopf scheint. Smiley Aber nicht nur die Nähmaschine wird gequält, auch anderen Dingen möchte ich meine Aufmerksamkeit schenken. Huch, das klingt aber viel… Smiley

Zudem werde ich mir Ruhe gönnen, um mein Inneres zu festigen. In den letzten Monaten passierte so viel. Den Tod meines Vaters und meiner Oma habe ich gut verdrängt, weil ich keine Zeit zum Abschied hatte. All das muss ich in geordnete Bahnen lenken, um nicht irgendwann von den Verdrängungen erschlagen zu werden. Smiley

Keine Rechtfertigung

Nein, um Himmelswillen… Smiley Ich teil(t)e mit dir auf meinen beiden Blogs (Bloggahontas und Happy Kalorie) mein Gedankengut und meine Sicht der Dinge. Für mich gehört es dazu, mich nicht ohne “ein auf bald” aus dem virtuellen Staub zu machen. Ob ich auch Bloggahontas im August ruhen lasse, weiß ich noch nicht. Das lasse ich offen. Kreativität eben… Smiley

Ganz weg bin ich ja nicht. Nur ein klein wenig. Smiley
Lass es dir gut gehen und ich freu mich schon jetzt auf meinen ersten Artikel im September, den ich zwar bereits geplant, aber noch nicht vorgeschrieben habe. Smiley

Bis bald Herz
Michaela

Happy Kalorie

PS: Das PräventionsbuchEssstörungen – Was ist dasist im Handel erhältlich. Smiley

Folie1

PPS: Happy Kalorie ist auch auf Facebook, Instagram und YouTube aktiv.

6 Gedanken zu “Essstörungen – B wie BPP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s