Happy Kalorie macht Schule

Am 18. und 25.04.2018 besuchte ich die Oberschule in Scheibenberg. Ich erzählte in jeweils einer 8. Klasse über meine persönlichen Erfahrungen und vermittelte Basics zum Thema Essstörungen. Es zeigte sich (wieder) deutlich, dass das Thema an Schulen gehört.

Und das nicht nur kurz und oberflächlich angerissen, sondern es muss ausführlich besprochen werden.

Lehrbuchwissen

Im Lehrbuch werden Essstörungen insgesamt mit insgesamt 3 Seiten abgespeist. Magersucht und Ess-Brech-Sucht werden als solche namentlich benannt. Das sehe ich als Fortschritt, denn die Essanfallstörung oder auch Binge Eating Disorder wird lediglich in einem kleinen Absatz als “Überessen” thematisiert.

Schon allein deshalb freue ich mich über jede Möglichkeit, mit Schüler/innen ins Gespräch zu kommen. Die Gefahr einer Essstörung ist offensichtlich. Aber so wie man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, erkennt man eine Essstörung (schlimmstenfalls) erst dann, wenn diese bereits die Oberhand gewonnen hat.

Die aktive Arbeit an Schulen ermöglichen ein präventives Ansetzen DAVOR bzw. BEVOR das Kind in den sprichwörtlichen Brunnen fällt. Und daran sollte uns allen etwas liegen. Ich erzähle nichts Neues: In den Schulen sitzt unsere Zukunft. Doch was passiert, wenn junge Menschen mit sich und ihrem Leben komplett überfordert sind? Wer ist für sie da?

Erschreckend

Was mich besonders erschreckte, dass sich in einer Klasse nur 2 Personen auf die Frage: “Wer mag sich?”, meldeten. Alle anderen schauten betreten nach unten, oder taten, als haben sie die Frage nicht verstanden.

Auch war ich sehr betroffen, dass durchweg keiner auf die Idee kam, bei bestehenden Problemen sich an eine Vertrauensperson hilfesuchend zu wenden. Als Antwort erhielt ich u.a.: Ritzen, Essen, Rauchen und Trinken oder Sorgen verdrängen etc. Ist das nicht traurig?

Solche Erlebnisse in Klassen motivieren mich, mich noch mehr für die Aufklärungsarbeit im Namen von Happy Kalorie einzusetzen. Ich bin einerseits betroffen. Andererseits aber auch sehr wütend, dass die Obrigkeit diese Probleme nicht erkennen will und so tut, als sei unsere Welt in Ordnung. Einen Scheiß ist sie…!!!

Happy Kalorie

Meine Zeit in dieser Schule war und ist immer wieder eine gute Investition. Ich habe die Schüler/innen erreicht, auch wenn sie dafür keine verbalen Worte fanden. Die schriftlichen Einschätzungen waren durchweg positiv und bestätigten meinen Eindruck, dass sich wirklich jeder etwas aus meinem Vortrag mitgenommen hat. Daraus schöpfe ich wiederum Kraft und Motivation.

Happy Kalorie bleibt aktiv

Meine Arbeit ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber ich lasse mich von den Tücken der Unsichtbarkeit und Verleumdung vorherrschender Probleme nicht unterkriegen. Ich kämpfe dafür, dass ein Umdenken stattfindet. Nicht, weil ich einen Preis gewinnen will. Sondern, weil ich Verantwortung für unsere gesellschaftliche Probleme übernehme.

Achtung

Um Missverständnisse zu vermeiden: Das ist meine persönliche Meinung. Ich schreibe niemanden vor, was er oder sie zu denken hat oder gar denken darf.  Zwinkerndes Smiley

PS: Das PräventionsbuchEssstörungen – Was ist dasist im Handel erhältlich. Smiley

image_thumb_thumb

PPS: Happy Kalorie ist auch auf Facebook, Instagram und YouTube aktiv.

2 Gedanken zu “Happy Kalorie macht Schule

  1. kati1093 schreibt:

    Richtig so! Immer weiter, die Kurzen werden es dir – vielleicht auch erst irgendwann – danken. Gerade in Schulen sollte soviel mehr getan werden.
    Allein, was schon eine gesunde Ernährung angeht. Bei uns gab es Mensa und Kiosk. Das gesündeste waren noch dicke Remouladen Käse Brötchen oder in künstlichen Aromen erstickte weiße Nudeln. Und natrülich Unmengen an Süßem. Und das war am günstigsten.
    Essstörungen und Ernährung (ja auch Sport) sind heute doch überall, in allen Medien. Dass die Schulen da aufspringen und die jungen Menschen positiv leiten müssen sollte doch auf der Hand liegen. Leider scheint es das nicht zu tun.
    Ich finde es gut, was du machst 🙂
    Viele Grüße,
    Kati

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s