Jede Prävention braucht Unterstützung

Süchte sind überall zu finden und im Strudel einer Sucht ist man schneller gefangen, als man denkt. Egal welche Sucht, keiner sucht sich eine Sucht bewusst aus. Im Vordergrund steht immer erst eine Schwierigkeit, ein Reiz oder ein nicht näher beschriebenes Verlangen etwas auszuprobieren, weil es bspw. als besonders modisch, total hipp, entspannend oder als glückbringend gilt. Heroin treibt dich mit großen Schritten in die Abhängigkeit. Eine
Essstörung dagegen übernimmt schleichend die Macht über dich.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Essgestörtes Verhalten ist en vogue

Ich war vergangenes Wochenende in Prag. Übrigens eine sehr lebhafte Stadt, mit vielen historischen Monumenten, die viele Geschichten über Freud und Leid erzählt. Auf der Karlsbrücke stellte ich mich an den Rand und ließ die Menschenmassen munter an mir vorbeischwirren. Ich sah die unterschiedlichsten Personen aus allen Herren Länder. Jeder einzelne war anders, aber die wenigsten entsprachen dem heutigen Schönheitsideal einer muskelbepackten Powerelfe.

Weiterlesen

Qualitätszirkel – Kinderärzte

Vergangene Woche hatte Happy Kalorie eine wirklich tolle Chance erhalten. Wir durften als Präventionsdozenten in Scheibenberg an einem Qualitätszirkel von Kinderärzten teilnehmen. Wie war es? Sehr gut. Smiley Auf diese Veranstaltung freute ich mich schon die ganze Zeit. Zwar sprach ich bereits vor Klinikpersonal und einigen Chef- und Oberärzten, aber noch nie in einem solchen Verbund.  Smiley

Weiterlesen

Freiwillig hungern? Geht gar nicht!

Ich komme mit der Ratgeber-Schreiberei besser voran als gedacht. Das Kapitel der Magersucht und Ess-/Brechsucht sind bereits in den groben Zügen fertig. Die Magersucht muss ich lediglich um gut 40 Seiten kürzen, damit ich den vertraglich abgesteckten Rahmen des Aufklärungsbuches einhalte. Wenn es so locker flockig weitergeht, werde ich vor der Deadline (am 01.06.2017) fertig.

Weiterlesen