Ess-/Brechsucht: X wie seXy Aussehen

Bulimiker sind modisch gekleidet und sehr eitel. Ihr perfektes Äußeres ist ihnen sehr wichtig. Schminke verdeckt die Gesichtsrötungen, eine trendige Frisur übertüncht die furchtbaren Gedanken und eine, nach außen gerichtete, heile Welt macht alles rund. Auf den ersten Blick erkennst du Bulimie nicht, auch nicht auf den zweiten.

Nur wenn du weißt, auf welche Signale du achten musst, kann ein Verdacht entstehen. Selbst wenn du unmittelbar in eine Fressattacke mit anschließenden Erbrechen platzt, denkst du alles andere, aber nicht an Bulimie. Warum? Weil ein Bulimiker deinen Argwohn mit plausiblen Erklärungen zerstreut.

Ausreden

Essgestörte jeglicher Art sind absolute Ausredenkünstler. Sie haben es echt drauf und zack haben sie dich um den Finger gewickelt. Betroffene machen das nicht gern, aber sie müssen ihr Gesicht wahren. Wer kotzt schon gern freiwillig? Wie abartig ist das denn?!

Für Bulimiker ist die eigene Erscheinung sehr wichtig. Wenn sie in der Öffentlichkeit wenig essen, macht sich kaum einer einen Kopf, denn sie erleben Betroffene oftmals sehr figur- und gesundheitsbewusst. Der ständige Diätmodus ist nichts Neues und schlichtweg akzeptiert. Ess-/Brechsüchtige haben sich für einen gewissen Zeitraum extrem im Griff – bewahren eisern die Kontrolle. Wer schön sein will, muss leiden, oder?

Kontrollverlust

Doch es kommt der besagte Moment: bspw. ein Geruch, die entsprechende Uhrzeit oder ein Gedanke können ausreichen, um die Kontrolle wieder zu verlieren. In kürzester Zeit werden Unmengen von hochkalorischen Lebensmitteln in sich hineingestopft, bis nichts mehr geht und nur noch der Weg zum Klo übrigbleibt.

Auch wenn Bulimie größtenteils mit Kotzen in Verbindung gebracht wird, gibt es Betroffene, die andere Wege wählen, ihren Fressanfall wieder ungeschehen zu machen.

!!! Achtung !!! Nicht jeder, der viel Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild legt, ist ein Bulimiker. Im Vergleich zur Magersucht, grenzt sich die Bulimie allerdings mit diesem äußeren Erscheinungsbild ab. Vorschnelle Schlüsse gehen immer nach hinten los. Essstörungen sind eine heimliche und schambesetzte Erkrankung. Und so müssen diese auch von Außenstehenden behandelt werden. Behutsam und empathisch…

Bulimia nervosa ist kein Experiment!
Prävention ist ein Muss – ich wiederhole mich so lange, bis es erkannt wird.

Bulimia nervosa

Wie es weitergeht

nächsten Donnerstag  – 20.10.2016 – Y wie Non Purging TYp

Auszug aus meinem eBook-Ratgeber: Der Horror des Essens – Vom Genuss Bis(s) zur Essstörung

Smiley Happy Kalorie ist auch bei Facebook  Smiley  KLICKGefällt mir  Zwinkerndes Smiley

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s