Prävention

Prävention vor Ort – so muss es sein

Ich war gestern und heute als Happy Kalorie wieder präventiv unterwegs. Direkt dort, wo mit Präventionsarbeit angesetzt werden muss – an einer Schule. Diesmal war es nicht irgendeine Schule, sondern es war genau die Schule, an der ich vor ca. 15 Jahren meine Berufsausbildung begann und 2006/2007 mein Wirtschaftsabitur absolvierte.

Weiterlesen

Magersucht

Magersucht: J wie Joghurt

Ich weiß, dass ich bereits sehr oft betont habe, dass eine Magersüchtige isst anders. Trotzdem möchte ich heute wieder darauf eingehen, denn an kleinen „augenscheinlichen Macken“ kann – muss aber nicht! – können erste Anzeichen einer Magersucht sein. Wie überall muss das gesamtheitliche Bild betrachtet werden, welches sich aus vielen kleinen Puzzleteilen zusammensetzt. Magersucht ist eine der ältesten bekannten Essstörungen, aber dennoch in der heutigen Zeit so unglaublich, wie Raumschiff Enterprise in den 1960er Jahren.

Weiterlesen

Wie denkst du
Vorurteile Dicke

Essanfallsstörung: I wie Isolation

Essstörungen, zu der die Essanfallsstörung zählt, gehen mit Isolation einher. Schon allein aus dem Grund, Situationen zu vermeiden, in denen Lebensmittel eine tragende Rolle spielen. Denn Binge Eater haben Angst vor übermäßigem Essen in der Öffentlichkeit. Schon allein, um den schiefen Blicken der anderen zu entgehen. Dick ist noch immer ein Tabu und extrem vorurteilsbehaftet.

Weiterlesen

Ich bin zu dick

Ess-/Brechsucht: I wie Idealfigur

Auch hier steht das gesellschaftlich vorgegebene Schönheitsideal an erster Stelle. Vor allem Frauen, die eigentlich mit beiden Beinen fest im Leben stehen sollten, fühlen sich hiervon unter Druck gesetzt. Von den Medien wird unterschwellig suggeriert, dass nur schlanke und dünne Frauen im Leben erfolgreich sein können. Sobald die Waage ein Kilo zu viel anzeigt, fühlen die Betroffenen sich als außerordentlich dick und hässlich. Die Anzeige auf der Waage entscheidet, wie sich das Essverhalten entwickelt.

Weiterlesen

Magersucht

Magersucht: I wie intensive Auseinandersetzung mit Essen

Es ist nicht so, dass anorektische Personen jeglichen Nahrungsmittel entziehen. Im Gegenteil, viele lieben den Umgang mit Essen. Sie bereiten für andere sogar gern leckere Mahlzeiten zu. Mit dem Unterschied, sie selbst essen keinen bzw. nur einen minimalen Bissen davon.

Weiterlesen

Wie möchtest du leben?
Binge Eater

Essanfallsstörung: H wie hochkalorische Lebensmittel

Binge Eater sind nicht dünn, nicht blutjung und nicht größtenteils weiblich. Nein, Binge Eater, können Männer wie Frauen sein, sie haben Übergewicht und sind in sämtlichen Altersgruppen vertreten. Ganz unter uns, Männer sind sogar öfter, im Vergleich zu Frauen, von Essanfällen betroffen. Mit dem Unterschied, Männer leiden weniger unter dem essbedingten Kontrollverlust.

Weiterlesen

Entstehung Heißhunger

Ess-/Brechsucht: H wie Entstehung einer Heißhungerattacke

Während einer strengen Diät führen die stetigen Verbote von bestimmten Nahrungsmitteln dazu, dass der Körper ein unbändiges Verlangen nach den strikt untersagten Lebensmitteln entwickelt. Trotz ausgeprägter Selbstbeherrschung in der Öffentlichkeit, schafft es ein Bulimiker nicht dauerhaft, der Begierde zu widerstehen. Diese Reaktion ist mit der eines Alkoholabhängigen, der partout nicht vom Alkohol lassen kann, vergleichbar.

Weiterlesen

Hunger