Essanfallsstörung: J wie Jojo-Effekt

Wer kennt den nicht, den ungeliebten Jojo-Effekt? Jeder Abnehmversuch, den Eati in Angriff nimmt, wird durch den unerwünschten Jojo-Effekt bestraft. Der Grund? Sobald Eati in ihr gewohntes Essverhalten zurückfällt und zusätzlich noch von Essattacken geplagt wird, schnellt ihr Gewicht wieder rasant in die Höhe. Plus ein paar Extrakilos.

Warum ist das so? Eati´s Körper arbeitet seit ihrer Diät auf Sparflamme und hat gelernt, mit weniger Energie auszukommen. Sobald sie nach ihrer Diät wieder mehr isst, ist ihr Körper damit überfordert. Was zur Folge hat, dass der zugeführte Überschuss in Fettpolster umgewandelt wird – als Reserve für schlechtere Zeiten.

Das Prinzip ist bekannt und verteufelt. Deswegen bringen Diäten, die keine dauerhafte Ernährungsumstellung verfolgen, nichts. Es sei denn, die Bonuskilos sind gewollt, was eher unwahrscheinlich ist.

Und nun?

Ein Teufelskreislauf beginnt. Rigoroser Verzicht auf bestimmte genussreiche Lebensmittel und einseitige Ernährung begünstigen im Endeffekt die Entstehung einer Essattacke. Verbote verführen dazu, die eigenen Regeln zu brechen.

Wie ein trockener Alkoholiker lechzt Eati´s Körper nach der Droge. Ihr Vorsatz „Nur ein kleines Stück“, endet oft in einem Fressgelage. Der Kontrollverlust schlägt erbarmungslos zu.

Was darauf folgt, ist klar. Selbstvorwürfe und Scham zerfressen nach und nach ihr Selbstwertgefühl. Nicht nur ihr Hunger- und Sättigungsgefühl verschwimmt immer mehr, auch die harte Kritik ihres Umfeldes verstärkt ihr schlechtes Körpergefühl ungemein.

Eati beschreibt es so:

„Es vergingen ein paar Wochen, in denen ich mich genau nach Diät ernährte. Mein Mann macht sich immer wieder lustig über mich. Ihm ist es völlig egal, ob ich mehr oder weniger wiege. Mir ist es allerdings sehr wichtig, wieder schlanker zu werden. Schlank ist doch das Tollste überhaupt! Welche Chancen ich mir durch meine Masse verbaue, ist einfach nur zum Heulen! Mir fehlen die Komplimente meiner Freunde und Arbeitskollegen. Die waren stets Balsam für meine geschundene Seele. Ich brauche das wieder, sonst platze ich irgendwann. Seit meinem Rückfall sind die Bemerkungen der anderen deutlich kränkender. Das muss aufhören! Dank Jojo-Effekt bin ich nach der blöden Diät dicker als zuvor. Aber gut, dann geht’s halt von vorn los, wenn ich mich aufraffen kann.“

Jojo

Wie es weitergeht

nächsten Freitag – 24.06.2016 – K wie kein ungeschehen machen

Auszug aus meinem eBook-Ratgeber: Der Horror des Essens – Vom Genuss Bis(s) zur Essstörung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s